Polyurethan Klebstoffe sind als 1- oder 2-Komponenten-Klebstoffe erhältlich, welche durch Polyaddition aushärten können. Die Einkomponenten-PUR-Klebstoffe härten unter Zugabe von Luftfeuchtigkeit und/oder Wärme aus. Es besteht die Möglichkeit, beide Aushärtmechanismen zu verbinden, so dass eine erste Handfestigkeit durch die Luftfeuchtehärtung, die Endfestigkeit der Verklebung aber erst unter Wärmeeinwirkung eintritt. In den Verkehrsmitteln wie Straße, Schiene, Luft und Wasser spielen sie eine Rolle, ebenso in der Schuhindustrie, Glasverarbeitung, Buchbinderei etc. Eine besondere Form der PUR-Klebstoffe stellen die reaktiven Schmelzklebstoffe dar, die ähnlich wie die normalen (nichtreaktiven) Schmelzklebstoffe vor der Verarbeitung erwärmt werden müsste, später aber durch Reaktion mit Wassermolekülen chemisch vernetzen.