Wie Maertin mit Klischees aufräumt den und Verkauf von technischen Produkten in die Hände von 2 jungen Damen legt!

 

Frauenpower im Technischen Handel!

„Wir brauchen eine Frauenquote!“ „Ohne Gleichstellungsregelung haben die Frauen keine Chancen“. Diese und ähnliche Vorurteile werden nicht erst seit dem Gesetztesentwurf der Großen Koalition im Jahr 2014 in unserer Gesellschaft erörtert. Sie zeigen vielmehr eine intensive Entwicklung auf, die sich viele Jahre vollzogen hat, und nun scheinbar stagniert. Denn auch wenn sogar unsere Regierung Themen wie „Frauen in technischen Berufen“ auf der Agenda hat, bleibt die Rollenverteilung oftmals traditionell.

Bei der Maertin & Co. AG, dem technischen Handel – und bei uns sagt schon der Name aus das es technisch wird, arbeiten immerhin gut 40% Frauen. Aber schaut man genau hin, so trägt beispielsweise die Buchhaltung (eine typisch weibliche Domäne) mit 100%-Frauenquote kräftig zu unserem Gesamtergebnis bei. Ebenso unsere Telefonzentrale und der Bereich Arbeitsschutz, in welchem unter Anderem Kleidung und Schuhe vertrieben werden. Mit der erfolgreichen Unternehmensnachfolge von Vater auf Tochter im Jahre 2016 ist aber gleichzeitig auch eine Frau an der Spitze des Unternehmens.

2018 Ladenteam Maertin web

„Ich gebe nicht viel auf Frauenquoten“, so Vorstand Stephanie Maertin. „Man muss brennen für das was man tut, dann ist man gut und kann auch den Job bekommen den man sich wünscht. Egal ob Frau oder Mann. Und natürlich ist unsere Branche, die des Technischen Handels, von Tradition her eine Männer-Domäne. Oft sitze ich als einzige Frau am Tisch. Aber auch das stört mich nicht – zumindest thematisiere ich es nicht, weder bei mir noch bei uns im Unternehmen.“

Doch nun haben 2 Frauen mit viel Biss und Power eine schier uneinnehmbare Bastion gebrochen. Jahrzehntelang war der Ladenverkauf sehr männlich geprägt: männliche Mitarbeiter, männliche Kundschaft, ein typisch männliches Produktsortiment. Mit dem Rentenbeginn des langjährigen Ladenleiters Kurt Winkler-Trautmann (mitte) stehen ab sofort nun aber 2 Damen hinter dem Tresen – und „schmeißen“ den Lagen mit weiblichem Charme und jugendlicher Leichtigkeit!

Sara Fernandez-Rodriguez (links) hat ihre Lehre bereits vor einigen Jahren bei Maertin beendet. Danach ging es gleich für Sie in den Ladenverkauf. „Ich mag den Umgang mit Menschen, ich habe Freude an dem täglichen direkten Kontakt zu unseren Kunden“, sagt die Spanierin und lächelt dabei. Und auch Ann-Cathrin Gebhart (rechts), die Zweite im Bunde, hat nach einer abgeschlossenen Lehre zur Kfz-Mechanikerin ihre Ausbildung zur Kauffrau im Großhandel im Hause Maertin absolviert. „Schon in meiner ersten Lehre war ich als Frau der Exot. Das finde ich gar nicht schlimm.“ Und so arbeitet sie sich unaufhörlich in das breite Spektrum der technischen Produkte ein, während Sarah Fernandez-Lopez den Arbeitsschutz forciert!

„Manchmal, gerade wenn man alleine Dienst im Laden hat, dann fühlt es sich doch etwas komisch an“, so Sara Fernandez-Lopez. Aber auch für diese Situationen gibt es eine Lösung. Es werden nun vermehrt Auszubildende in den Samstagsdienst mit einbezogen! „Das bietet es jungen Menschen die Möglichkeit mehr Produkt- und Beratungswissen zu erlernen, und gleichzeitig fühlen sich unsere Damen nicht mehr mulmig“, so Stephanie Maertin. „Mir ist es wichtig, dass wir gar nicht erst anfangen Unterschiede zwischen Frauen und Männern zu machen. Alles was ein Mann kann, das kann theoretisch auch eine Frau. Sie muss es nur wollen und Lust darauf haben“, ergänzt Stephanie Maertin ihre Einstellung zu dem ungewöhnlichen Schritt!

Selbstverständlich ist ein jahrzehntelanges Produktwissen, wie das von Kurt Winkler-Trautmann, nicht von heute auf morgen erlernbar. Muss es aber auch nicht. Denn wenn die Kundenanforderungen einmal zu spezifisch werden, oder die Frage nach ganz besonderen Lösungen aufkommt, dann stehen jederzeit die Fachberater aus dem Innendienst zur Verfügung. „Ich brauche die nur anrufen, dann kommt gleich einer rüber und hilft“, so Sara Fernandez-Lopez.

Und als sei dies nicht schon genug Frauenpower, unterstützen die beiden Damen maßgeblich den aktuell laufenden Umbau des Ladenverkaufs. „Wir freuen uns schon riesig wenn wir im Herbst in die neuen Räume umziehen. Dann wird das so richtig unser Reich und unser Laden“, witzelt Ann-Cathrin Gebhardt.

Wer bei so viel Elan und Charme noch immer nicht überzeugt ist, der darf sich gerne eines Besseren belehren lassen! Von Montag bis Donnerstag 07:30 – 17:00 Uhr, freitags bis 16 Uhr und an Samstag zwischen 09 – 12 Uhr stehen die Damen (gemeinsam mit weiteren Aushilfen) für guten Rat in allen Produktbereichen des Unternehmens hinter der Ladentheke. Ob Dichtung, Kunststoffzuschnitt oder Sicherheitsschuhe – es gibt fast nichts dass es nicht gibt! Und zumindest mit einem freundlichen Lächeln darf jeder Kunde den Laden verlassen!

Um die Webseite der Maertin & Co. AG für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu. Es werden auf unserer Webseite nur folgende anonymisierte Daten von Google Analytics ausgewertet: Die Dauer der Sitzung, die Anzahl der Seitenbesucher, welche Seiten besucht wurden sowie die Absprungrate. Damit können wir feststellen, welche Inhalte für unsere Besucher interessant sind und welche Themen nicht. Diese Information hilft uns dabei in Zukunft unsere Webseite für unsere Besucher besser zu gestalten, somit profitieren alle von dieser Analyse. Der Verwendung von Google Analytics-Cookies kann jederzeit in unserer Datenschutzerklärung widersprochen werden.
Datenschutzerklärung Ich bin mit der Verwendung von Cookies einverstanden